Neubau Logistikzentrum Zivilschutz, Kägiswil

Bauherrschaft: Hoch und Tiefbauamt Kanton Obwalden
Rang: 1. (von 11 Teilnehmern)

Abgabeplakat

Das Volumen wird parallel zur denkmalgeschützten Holztrocknungsanlage am gegenüberliegenden Parzellenrand platziert und schliesst so einerseits das Industrieareal zur Landwirtschaftszone hin ab und schafft andererseits südwestseitig eine Platzsituation. Der Neubau umfasst zwei Teilvolumen: Den zweigeschossigen, beheizten Hauptbau und den unbeheizten Hallenbau. Das Projekt verfügt über eine klare innere Struktur und eine effiziente Raumanordnung. Struktur und Platzierung erlauben eine spätere Erweiterung ohne Beeinträchtigung der Platzsituation oder des Denkmalschutzes. Eine einfache Holzkonstruktion aus Stützen und BSH-Trägern bildet den Hallenbau, gedämmte Holzelemente den Kopfbau. Eine stehende Holzschalung verbindet beide Volumen zu einem Ganzen. Aneinandergereihte, regelmässige Öffnungen im Hallen- sowie im Hauptbau nehmen den industriellen Charakter des Areals auf und interpretieren diesen neu.